Reserva de Producción Faunística Cuyabeno

Das Naturschutzreservat Cuyabeno umfasst insgesamt 6034 km2 und ist Heimat einiger indigener Gruppen, wie zum Beispiel der Secoya, Quichua und Siona. Im Río Cuyabeno wohnen Tiere wie Kaimane, Seekühe, Anakondas und die pinken Flussdelphine. Zudem lassen sich am Rande des Flusses einige Affen und unzählige Vogelarten beobachten. Die Touren in das Dschungelgebiet starten alle in … Reserva de Producción Faunística Cuyabeno weiterlesen

Advertisements

Mindo

Mindo ist ein niedlicher von Nebelwald umgebener Touristenort in der Nähe von Quito. Während es in der Hauptsaison und am Wochenende sehr voll sein soll, waren, als wir da waren, nur ein paar vereinzelte ausländische Touristen da. Der kleine Ort verfügt über viele Hostels und Restaurants und bietet ein umfangreiches Angebot an Aktivitäten in der … Mindo weiterlesen

Machalilla Nationalpark

Der Machalilla Nationalpark ist der einzige Nationalpark Ecuadors, der an der Küste liegt. Er umfasst nicht nur den tropischen Trockenwald, sondern auch noch zwei Inseln. Im gesamten Nationalpark sind um die 200 Vogelarten heimisch. Playa los Frailes Playa los Frailes liegt circa 10 km von Puerto Lopez entfernt und ist bei den Touristen sehr beliebt. … Machalilla Nationalpark weiterlesen

Puerto Lopez

Puerto Lopez ist ein kleiner Touristenort in der direkten Umgebung des Parque Nacional Machalilla und Ausgangspunkt vieler Touren. Hier spielt sich das ganze Leben am Wasser ab. Die Strandpromenade ist voll mit verschiedenen Restaurants, Läden, Bars und Surfschulen, die Privatklassen für circa 20$/h anbieten. Auch wenn die Preise in den Restaurants von Puerto Lopez gut … Puerto Lopez weiterlesen

Guayaquil

Die Millionenstadt Guayaquil ist chaotisch und heiß. Dies ist uns besonders bei der Fahrt zum Hostal aufgefallen. Die Straßen sind teils sechsspurig und sehr voll und so lieb wie die Ecuadorianer auch sonst sind, im Straßenverkehr heißt es jeder für sich. Unser Hostal, Hostal Suites Madrid, hat uns sehr positiv überrascht. Es ist von innen … Guayaquil weiterlesen

Cajas Nationalpark

Die Straße von Cuenca nach Guyaquil führt uns durch den kühlen Cajas Nationalpark. Wie in den meisten Reservaten Ecuadors ist auch hier der Eintritt gratis. Entlang der großen Straße gibt es immer wieder Raststätten, die als Ausgangspunkt für Wanderungen fungieren. Die Moorlandschaft ist geprägt durch die vielen Hügel und Seen. Die Nebelwaben sorgen für eine … Cajas Nationalpark weiterlesen

Cuenca

Die auf 2530 m gelegene Kolonialstadt Cuenca hat uns mit ihrer schönen Architektur und schmalen Pflastersteinstraßen verzaubert. Sie gilt als die kulturelle Hauptstadt des Landes und ist, obwohl sie die drittgrößte Stadt ist, nicht annähernd so stressig wie andere Großstädte. Das Stadtbild ist geprägt durch die detaillierten Gebäude und viele Kirchen und Plazas. Der Baustil … Cuenca weiterlesen